Menu

Ipf-Ries Halbmarathon war wieder ein großer Erfolg - Andreas Straßner bricht Streckenrekord - 3 Frauen unter 1:30!

Der Ipf-Ries Halbmarathon ist schon wieder Geschichte. Mit fast 650 erfolgreichen Teilnehmern war der 5. Lauf wieder ein großer Erfolg. In diesem Jahr ist der Lauf wieder von Bopfingen nach Nördlingen gegangen. 

546 erfolgreiche Finisher gab es bei den Einzelläufern und 99 Finishern bei insgesamt 33 Staffeln. Zwischenzeitlich ist dieser Lauf wohl nicht mehr in der lokalen Laufszene wegzudenken. 

Bei sehr guten Bedingungen wurden in diesem Jahr auch hervorragende Zeiten gelaufen. So ist Andreas Straßner  vom ESV - Treuchtlingen mit 1:10:18 der schnellste Läufer gewesen. Hierbei hat er die seit 2010 beste gelaufene Zeit von Thorsten Kriependorf aus Ulm um über 2 Minuten verbessert. Die Bedingungen waren wie gesagt dieses mal sehr gut. Leichter Rückenwind - nicht zu heiß und nicht zu kalt.

Schnellste Frau in diesem Jahr war Simone Kohler (LAC Regensburg). Sie kam mit 1:26:46 ins Ziel. Ebenso unter der magischen Zeit von 1:30 blieb auch Theresa Wild von der LG Warching. Mit 1:28:08 hat Sie unsere Lokalmatadorin Jutta Bidermann auf Rang 3 verdrängt. Auch Jutta kam mit 1:29:42 noch unter 1:30 ins Ziel! Respekt für diese hervorragende Zeiten. Dennoch ist es Simone Kohler nicht gelungen die Bestzeit von Katharina Kaufmann vom 1. Ipf-Riesmarathon im Jahr 2009, nämlich 1:26:07 zu schlagen. Unsere Kathi vom TSV Oettingen hält somit als die Bayerische Lokalmatadorin den Streckenrekord der Frauen! 

Über den Gesamtplatz 3 von Thomas Richter vom TSV Dinkelsbühl freue ich mich sehr! Lieber Thomas - saubere Leistung hast Du da abgespult! Meine Gratulation hinüber nach Dinkelsbühl! 

Bei den 33 Staffeln übrigens war die schnellste Staffel vom Team Möbel Mahler. Hier waren Uwe Neyka, Daniel Spieß und Tobias Wunder in einer Gesamtzeit von 1:19:54 die schnellste Staffel. Alle 3 Läufer waren für den TSV Oettingen unterwegs. Super Leistung! 

Auch mein Heimatverein - die DJK Ellwangen war stark und mit guten Leistungen vertreten. So ist Martin Erhardt mit 1:24:18 der schnellste DJK-Läufer gewesen. 

Den Organisatoren sei ein Dank ausgesprochen, dass diese Lauf wieder hervorragend vorbereitet und geplant war. Weitere Infos findet Ihr auf der Seite des Ipf-Ries-Halbmarathons