Menu

Freitag, 12.04.2013 - Rennrad Trainingslager in der Toskana

Auf "Chaos-Training" bewusst verzichtet
 


1 Woche Rennrad Trainingslager in der südlichen Toskana und Umbrien sind leider schon wieder Vergangenheit. Mit Launer-Reisen sind 26 Sportler in den Süden gefahren um ihre Grundausdauer aufzubauen. Dies wurde in 2 Gruppen mit 2 erfahrenen Rennradguides Paul und Friedel durchgeführt.


Dabei sind folgende Trainingsziele erreicht worden:

Gruppe 2:
In 6 Radtagen 648,3 Kilometer gefahren, 31,6 Stunden im Sattel gesessen und 9.956 Höhenmeter gemacht! Na wenn das keine tolle Leistung ist! Glückwunsch! Die Durchschnittsgeschwindigkeit lag bei 20,5 km/h.
 
Gruppe 1:
In 6 Radtagen 741,9 Kilometer gefahren, 33:1 Stunden im Sattel gesessen und 11.545 Höhenmeter gemacht! Na wenn das keine tolle Leistung ist! Glückwunsch! Die Durchschnittsgeschwindigkeit lag bei 22,32 km/h.
 
Einige sind noch an 3 Tagen je 1 Stunde in etwa 10 Kilometer locker gejoggt. Wir hatten einige Läufer und Triathleten dabei, die "ihre" Laufeinheit ebenso machen wollten.
 
Zum Training:
 
Hierbei haben wir als Trainingsguides darauf geachtet, dass ca. 75 bis 85% im GA1-Tempo (Grundlagenausdauer) für die Grundlage gefahren wurde. Nur ca. 25 bis 15% wurden im GA2 gefahren. Zum näheren Verständnis sei angebracht, dass wir die meiste Zeit in einem Pulsbereich von 60 bis 70% des Maximalpulses unterwegs waren. So trainiert man am Anfang einer Saison richtig! Daher auch die gemütlichen Durchschnittsgeschwindigkeiten, die einwenig durch die doch vielen Höhenmeter "verwischt" sind. In der Ebene wäre hier in etwa gestanden: (25 bis 29 km/h im Schnitt)
 
Ab und zu sind wir natürlich - um Reize zu setzen auf 90% gegangen. Dies aber nur im Minutenbereich (10 bis 20 Minuten am Tag auf mehrere Einheiten verteilt - also auf keinen Fall zusammenhängend....).

So haben wir bewusst ein strukturiertes Training für unsere Teilnehmer durchgezogen um Trainingsziele zu setzen. Das bestimmt für viele Rennradler und Triathleten bekannte "Chaos-Training" setzt keine Reize, sondern verbraucht Energie und ermüdet den Körper!

Chaos-Training ist z.B. am Anfang der Saison weit über die oben genannte Bereiche zu fahren und nur versuchen Kilometer zu "schruppen".... Wir haben auf Qualität und nicht auf Quantität in unserem Trainingslager gesetzt!
 
Wir danken allen Teilnehmern für die tolle Trainingswoche und wünschen eine gute Regeneration und vor allem eine tolle, gesunde Rennrad- und Sportsaison.

Ihr Sport- und Reiseteam von hobbylauf.de und Launer-Reisen
gez. Paul Launer