Menu

22.03.2015 - Frühlingslauf Wilburgstetten und Ellwanger Sparkassenlauf

Nachdem es ja einwenig still um mich geworden ist, möchte ich zumindest eine Woche danach noch kurz ein paar Worte vom Lauf "Fit in den Frühling" in Wilburgstetten verlieren. Es war in diesem Jahr mein erster Lauf. Leider komme ich nicht so in Fahrt, wie ich mir das in meinem 50. Lebensjahr gewünscht hätte. Sei es drum. Hier geht es zum Bericht!



Katharina Kaufmann vom TSV Oettingen war wieder auf dem 9,7 km-Kurs die schnellste Frau.

Gestern, Samstag, den 21.03.2015 fand der Ellwanger Frühlingslauf statt. Hier siegte Simon Wagner in 34:19 auf dem doch nicht ganz einfachen Kurs. Auch Rainer Kirsch vom TSV Dinkelsbühl war schon wieder dabei! Und mit einer super Zeit von 38:25 belegte er den 9. Gesamtrang und Platz 1 in der AK 45! Meine Gratulation hierzu. Zum Bericht von Rainer Kirsch geht es hier.

Die Ergebnisliste findet Ihr hier.



Kurz vor dem START beim Ellwanger Sparkassenlauf in den Frühling am Samstag, 21.03.2015 (Foto: Leichtathletik Ellwangen - http://www.leichtathletik-ellwangen.de/

Leider konnte ich in diesem Jahr nicht dabei sein! Es war aber wieder eine gut organisierte Veranstaltung mit vielen Teilnehmern.

Hier der Bericht der DJK: Webseite: http://www.leichtathletik-ellwangen.de/

ELLWANGEN (djk) – Deutlich über 250 Läuferinnen und Läufer sind am Samstag beim Ellwanger Sparkassen-Lauf an den Start gegangen und in den Frühling gelaufen. Simon Wagner und Stefanie Grimmeisen waren beim Hauptlauf über 10km am schnellsten. Das größte teilnehmende Team stellte zum dritten Mal in Folge das Ellwanger Hariolf-Gymnasium.

Zwischenzeitlich weckten kalte Windböen entlang der Strecke noch kurze Erinnerungen an den Winter, größtenteils machte der Frühlingslauf bei Sonnenschein und milden Temperaturen seinem Namen alle Ehre und der abwechslungsreiche, aber anspruchsvolle Rundkurs im Ellwanger Galgenwald tat sein Übriges, um die Teilnehmer ins Schwitzen zu bringen. „Wir sind mit dem Ablauf wieder sehr zufrieden“, so Manuel Türk vom Ausrichter DJK-SG Ellwangen, „die leicht geänderte Streckenführung im Zielbereich wurde von den Teilnehmern gut angenommen und wir haben wieder gute Leistungen in allen Altersklassen erlebt.“

Mit großem Einsatz bewältigten die Nachwuchsathleten der Jahrgänge 2000 und jünger die knapp 1,2km lange Strecke der EnBW ODR-Schülerläufe. Die schnellsten Zeiten gelangen Hannes Frankenreiter (DJK-SG Wasseralfingen, M10) und Lucy-Lou Müller (LSG Aalen, W11). Jüngster Teilnehmer war mit Geburtsjahrgang 2011 Silas Köninger (DJK Ellwangen-SG Virngrund).

Punkt 14:00 Uhr wurde dann das große Feld des Sparkassen-Hauptlaufs über 10km und des Stadtwerke Ellwangen-Hobbylaufs über 5km gemeinsam auf die wieder bestens präparierte Strecke geschickt. Als Gesamtsieger über 5km kamen Nadine Lichtmaneker (23:31min) und Sebastian Zundler (17:28min, beide DJK Ellwangen-SG Virngrund) ins Ziel. Über 10km setzte sich Simon Wagner (Team DOWE-Freesmile.de) in 34:19min vor M30-Sieger Steffen Thum (34:52min, ROSE Vaujany fueled by ultraSP) und M40-Sieger Mike Sperandio (35:05min, SloMo Trio) durch. Bei den Frauen kam die W40-Seniorin Stefanie Grimmeisen (Team Universal) in 40:45min vor der Jugendlichen Anika Tittmann (40:57min, Aktivsport Fichtenberg) und Frauensiegerin Tanja Majer (41:54min, TSG Giengen) ins Ziel.

In der Teamwertung machte das Hariolf-Gymnasium als größtes Team mit insgesamt 26 Teilnehmern den „Hattrick“ perfekt. Härtester Konkurrent war das Team des „Freundeskreises Asyl“, das mit sichtlichem Spaß bei der Sache war.