22.03.2015 - Frühlingslauf Wilburgstetten und Ellwanger Sparkassenlauf

Nachdem es ja einwenig still um mich geworden ist, möchte ich zumindest eine Woche danach noch kurz ein paar Worte vom Lauf "Fit in den Frühling" in Wilburgstetten verlieren. Es war in diesem Jahr mein erster Lauf. Leider komme ich nicht so in Fahrt, wie ich mir das in meinem 50. Lebensjahr gewünscht hätte. Sei es drum. Hier geht es zum Bericht!



Katharina Kaufmann vom TSV Oettingen war wieder auf dem 9,7 km-Kurs die schnellste Frau.

Gestern, Samstag, den 21.03.2015 fand der Ellwanger Frühlingslauf statt. Hier siegte Simon Wagner in 34:19 auf dem doch nicht ganz einfachen Kurs. Auch Rainer Kirsch vom TSV Dinkelsbühl war schon wieder dabei! Und mit einer super Zeit von 38:25 belegte er den 9. Gesamtrang und Platz 1 in der AK 45! Meine Gratulation hierzu. Zum Bericht von Rainer Kirsch geht es hier.

Die Ergebnisliste findet Ihr hier.



Kurz vor dem START beim Ellwanger Sparkassenlauf in den Frühling am Samstag, 21.03.2015 (Foto: Leichtathletik Ellwangen - http://www.leichtathletik-ellwangen.de/

Leider konnte ich in diesem Jahr nicht dabei sein! Es war aber wieder eine gut organisierte Veranstaltung mit vielen Teilnehmern.

Hier der Bericht der DJK: Webseite: http://www.leichtathletik-ellwangen.de/

ELLWANGEN (djk) – Deutlich über 250 Läuferinnen und Läufer sind am Samstag beim Ellwanger Sparkassen-Lauf an den Start gegangen und in den Frühling gelaufen. Simon Wagner und Stefanie Grimmeisen waren beim Hauptlauf über 10km am schnellsten. Das größte teilnehmende Team stellte zum dritten Mal in Folge das Ellwanger Hariolf-Gymnasium.

Zwischenzeitlich weckten kalte Windböen entlang der Strecke noch kurze Erinnerungen an den Winter, größtenteils machte der Frühlingslauf bei Sonnenschein und milden Temperaturen seinem Namen alle Ehre und der abwechslungsreiche, aber anspruchsvolle Rundkurs im Ellwanger Galgenwald tat sein Übriges, um die Teilnehmer ins Schwitzen zu bringen. „Wir sind mit dem Ablauf wieder sehr zufrieden“, so Manuel Türk vom Ausrichter DJK-SG Ellwangen, „die leicht geänderte Streckenführung im Zielbereich wurde von den Teilnehmern gut angenommen und wir haben wieder gute Leistungen in allen Altersklassen erlebt.“

Mit großem Einsatz bewältigten die Nachwuchsathleten der Jahrgänge 2000 und jünger die knapp 1,2km lange Strecke der EnBW ODR-Schülerläufe. Die schnellsten Zeiten gelangen Hannes Frankenreiter (DJK-SG Wasseralfingen, M10) und Lucy-Lou Müller (LSG Aalen, W11). Jüngster Teilnehmer war mit Geburtsjahrgang 2011 Silas Köninger (DJK Ellwangen-SG Virngrund).

Punkt 14:00 Uhr wurde dann das große Feld des Sparkassen-Hauptlaufs über 10km und des Stadtwerke Ellwangen-Hobbylaufs über 5km gemeinsam auf die wieder bestens präparierte Strecke geschickt. Als Gesamtsieger über 5km kamen Nadine Lichtmaneker (23:31min) und Sebastian Zundler (17:28min, beide DJK Ellwangen-SG Virngrund) ins Ziel. Über 10km setzte sich Simon Wagner (Team DOWE-Freesmile.de) in 34:19min vor M30-Sieger Steffen Thum (34:52min, ROSE Vaujany fueled by ultraSP) und M40-Sieger Mike Sperandio (35:05min, SloMo Trio) durch. Bei den Frauen kam die W40-Seniorin Stefanie Grimmeisen (Team Universal) in 40:45min vor der Jugendlichen Anika Tittmann (40:57min, Aktivsport Fichtenberg) und Frauensiegerin Tanja Majer (41:54min, TSG Giengen) ins Ziel.

In der Teamwertung machte das Hariolf-Gymnasium als größtes Team mit insgesamt 26 Teilnehmern den „Hattrick“ perfekt. Härtester Konkurrent war das Team des „Freundeskreises Asyl“, das mit sichtlichem Spaß bei der Sache war.

06.01.2015 - Dreikönig - Lauf- und Sportkalender komplett

Die zahlreichen Dreikönigsläufe sind Geschichte. In Schwäbisch Hall konnte bei den Damen Mocki Ihren Vorjahressieg verteidigen. In 34:19 kam Sie als schnellste Frau durchs Ziel.

Selber werde ich momentan noch nicht auf Wettkämpfe gehen. Zu lange musste ich mich wegen einer starken Erkältung mit dem Training zurückhalten. Jetzt geht es langsam aufwärts und ich habe begonnen mit ganz leichten Laufeinheiten Tempo max 6:30/min wieder mich aufzubauen. Ich denke in 2 bis 3 Wochen könnte der erste Wettkampf anstehen.

Wohin es gehen soll, weiß ich selber noch nicht. Aber auf meiner Datenbank gibt es ja unzählig viele Termine. Wenn Eure Veranstaltung fehlt, dann meldet Euch einfach bei mir!

Hier geht es direkt zur Datenbank für die Lauf- und Sporttermine in der Region Ostwürrtemberg, Hohenlohe und Mittelfranken.

01.01.2015 - Ein gutes Neues Jahr!

Ein gutes Neues Jahr!
Ein gesundes Neues Jahr!
Ein erfolgreiches Neues Jahr!
Ein sportliches Neues Jahr! Das wünsche ich EUCH allen! Dass die (sportlichen) Ziele, die Ihr Euch vorgenommen habt alle erreicht werden.
Ein friedliches Neues Jahr!
Dass Frieden bleibt in Deutschland und auf dieser Welt. Und dass der Spuk dieser Menschen, die mit "Wir sind das Volk" aufhört. Das Volk hat damals um Freiheit gekämpft gegen das Regime der DDR. Und diese Menschen, die jetzt in Dresden aufmarschieren wünschen das nicht. Freiheit für Unterdrückte, nach Hilfe suchenden, nach Freiheit suchenden Menschen. Lasst auch uns Sportler auf die Straße gehen. Denn ich schäme mich als Deutscher zutiefst für diese Menschen und Ihrer Bewegung PEGIDA, die den damaligen Freiheitswunsch vergewaltigen mit "Wir sind das Volk"!


Silvester 2014 in Wört am Dorfmühlweiher. Die St. Nikolauskirche im Lichterglanz.

31.12.2014 - Ciao 2014 - Willkommen 2015

Euch allen wünschen wir einen guten START ins Neue Jahr 2015!

 

 

Donnerstag, 25.12.2014 - "Jahresabschluß"

Ja, das Jahr 2014 möchten wir zwei schnell vergessen. Es gab einfach zu viele traurige und negative Ereignisse, die wir streichen und jetzt hoffen wir auf besseres.

Sportlich war dieses Jahr schon überhaupt nichts los und überhaupt möchten wir nicht davon berichten. Nur davon, dass wir für 2015 hoffen, dass alles besser wird... :-)

Auch dass einfach nur eines gelingt: Mehr Zeit haben. Zeit füreinander, Zeit für die Hobbies, Zeit für den Sport. Das wichtigste allerdings wird die Gesundheit sein.

Deshalb wünschen wir Euch allen für 2015 Gesundheit, Glück und Zufriedenheit. Alles andere kommt dann wohl von alleine!

Paul u. Babsi Launer

Wanderung auf die Zugspitze

Einmal auf die Zugspitze wandern. Das sollte sich jeder Wanderfreund, der über eine gute Ausdauer verfügt einfach einmal im Leben vornehmen.

Das haben wir uns auch gedacht und einfach stets die Wetterprognosen im Internet angeschaut. Eine Bergwanderung auf einen "knapp" 3000er kann man nicht einfach auf Termin planen. Nein es sollte einfach alles stimmen. Das Wetter, die Jahrezeit, die Unterkunft und mit guten Freunden dann macht es einfach Spaß! Dazu ist halt etwas Flexibilität gefragt.




Wanderung Zugspitze

Freitag, 20.06.2014 - langsam steigern...

Eigentlich ist es schade, dass ich derzeit wenig Zeit für Berichte habe. Nun - die Fitness und der Wunsch bei Wettkämpfen dabei zu sein ist alles andere als optimal in diesem Jahr! Und weil das so ist, habe ich mir natürlich ein Ziel gesetzt. Das ist der Berlin-Marathon Ende September. Hier werde ich mir in der M50 eine gute Zeit "schenken". Ins Training hierfür steige ich erst Anfang/Mitte August ein.

Das Bild übrigens habe ich gestern, am Fronleichnamstag aufgenommen. Entlang einer meiner Laufstrecken hat sich wieder am Häringsägmühlweiher bei Wört ein Schwanenpaar eingenistet. Vielleicht ist es das gleiche vom letzten Jahr oder vielleicht ist es schon ein "junges" vom letzten Jahr. Schwäne kommen sehr gerne an ihre ursprüngliche Brut- u. Niststelle zurück, wenn sie sich wohl gefühlt haben. Das scheint bei uns in Wört der Fall zu sein......

Jetzt möchte ich erst mal etwas "abspecken" und langsam wieder an meine alten Zeiten herankommen. Beim Ipf-Ries-Halbmarathon war ich ja fast einwenig erstaunt, dass ich ohne Training mit 1:41 ins Ziel gekommen war. Das hat mir den Impuls gegeben. Hey "Alter" hast ja immer noch was drauf... Und wenn dann noch 10 Kilogramm weniger auf der Rippe sind, dann dürften beim Berlin-Marathon den 3:00 nicht viel im Wege stehen....

Nun so weit bin ich noch nicht. Aber ich kann verraten, dass ich fast schon unter 80 kg bin und es täglich besser wird. Nur eines ist klar. Abnehmen und schneller werden geht nicht. Also gibt es derzeit nur gemütliche Einheiten, Fettstoffwechselläufe und Grundausdauerläufe/Rennradfahrten. Erst wenn ich mein "Kampfgewicht" habe, werde ich richtig einsteigen. Dann schauen wir mal....

Aber eines sollte jeder Läufer wissen - auch ich: Mit jedem Jahr, wird man älter und das bedeutet: Man(n)/Frau muss immer mehr tun, um das gleiche sportliche Ergebnis zu erzielen wie "früher".

Jetzt wünsche ich Euch allen noch eine gute Sportsaison.

Sportliche Grüße Paul 

Seite 2 von 6